MS Office unter Linux

  • MS Office (2010/2013) unter Linux

    Hier gibt es zwei mögliche Wege. Eine lokale Installation und Office Online (nicht 365!) das einen kostenfreien Outlook.com Account voraussetzt.

    1) Die Installation auf dem Computer

    Hierfür benutzen wir PlayOnLinux, diese Software sorgt für den nötigen Unterbau damit Office lauffähig ist:



    Wir starten dann das Programm direkt nach der Installation und fügen eine aktuelle Wine Version hinzu. Wir klicken also im Menü auf "Werkzeuge" > Wine-Versionen verwalten.

    (Je höher die Zahl der Version desto mehr Neuerungen und Kompatibilitätsfixes hat Wine)



    Im nächsten Schritt installieren wir also nun das Office (in diesem Beispiel Office 2013). Mit Klick auf "Installieren" öffnet sich ein Fenster, in dessen wir unten links auf "Installiere ein Programm, das nicht aufgelistet ist" klicken. Wir gehen und bestätigen die aufkommenden Info Fenster bis hin zur Nachricht:



    Wir klicken auf "Weiter" und geben dem virtuellen Laufwerk einen Namen, in diesem Beispiel "Office". Weiter geht es im nächsten Abschnitt, dort setzen wir den Haken bei "Installiere einige Bibliotheken". Die Art der Installation ist: 32 bits windows installation. Jetzt kommen wir zu den Bibliotheken, benötigt werden: msxml6, riched20, riched30, vb6run


    Nach diesen Schritten sind wir bereit die Office Datei als ISO oder MSI einzubinden und die Installation zu starten.


         


    Zum Schluss braucht es noch die Zuteilung der Verknüpfungen:


         


    Dateienname Verknüpfung
    Excel.exe Excel
    Outlook.exe Outlook
    Powerpnt.exe Powerpoint
    Onenote.exe OneNote
    MSAccess.exe Access
    Winword.exe Word


    Das Ergebniss sieht dann so aus:


         

    2) MS Office Online

    Office Online


    Aufruf unter: Outlook.com

    Die Nutzung geschieht hier über das Internet, man braucht also immer einen Zugang. Die Dateien kann man lokal speichern (herunterladen) oder im OneDrive mitnehmen. Ein Austausch mit anderen ist ebenfalls möglich. Das alles setzt einen kostenfreien Account voraus.



    Quellen:

    Wiki Outlook.com Wine